Global nachhaltige Kommune NRW

Das Projekt

Im Rahmen des Projekts „Global Nachhaltige Kommune in NRW“ (GNK NRW) entwickeln 30 Kommunen in NRW eine Nachhaltigkeitsstrategie im Kontext der UN-Nachhaltigkeitsziele und starten in die Umsetzung. Sie gehören damit weltweit zu den ersten Kommunen, welche die Agenda 2030 auf die kommunale Ebene „herunterbrechen“ und in ihrem Kontext eine integrierte Nachhaltigkeitsstrategie mit konkreten Zielsetzungen und Maßnahmen für eine Nachhaltige Entwicklung erarbeiten.
Eine „Global Nachhaltige Kommune“ leistet einen Beitrag für die Umsetzung der globalen Entwicklungsagenda sowie einer nachhaltigen und integrierten Entwicklung vor Ort.

Projektablauf

Die Erarbeitung einer Nachhaltigkeitsstrategie zur Umsetzung einer nachhaltigen und integrierten Entwicklung im Lichte der Agenda 2030 wird in unterschiedlichen Arbeitsschritte durchgeführt. Der Projektablauf gliedert sich in sechs Schritte, die im Sinne eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses (KVP) zyklisch wiederholt werden, um auf aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen angemessen reagieren zu können.

Um von den Prozesserfahrungen anderer Modellkommunen zu profitieren, werden im Rahmen des Projektes verschiedene Veranstaltungen zur Förderung des interkommunalen Dialoges durchgeführt. 
Die Entwicklung einer integrierten Nachhaltigkeitsstrategie ist aufgrund der thematischen Breite sowie der Vielzahl an potenziell relevanten und zu involvierenden Akteuren ein anspruchsvoller Prozess. Alle Bausteine werden daher in enger Abstimmung mit einem breiten Akteurskreis aus Verwaltung, Politik, Zivilgesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft bearbeitet, sodass zusätzliche Synergien geschaffen und die Außenkommunikation gestärkt werden können.
Das Projekt „Global Nachhaltige Kommune in NRW“ wird im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) von der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) von Engagement Global gemeinsam mit der Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW e.V. (LAG 21 NRW) durchgeführt.

GNK NRW Modellkommunen

Weitere Informationen zum Projekt erhalten Sie unter www.service-eine-welt.de oder www.lag21.de. Für Ihre Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung!

Kontakt

Klimaschutzmanager
der Stadt Neukirchen-Vluyn  

Stephan Baur
Stadt Neukirchen-Vluyn
Hans-Böckler-Str. 26
47506 Neukirchen-Vluyn
Tel. 02845/391260
Fax 02845/39134 260
E-Mail klimaschutz(at)neukirchen-vluyn.de

Servicestelle Kommunen in der Einen Welt
(SKEW) von Engagement Global

Tulpenfeld 7
53113 Bonn
www.service-eine-welt.de

Annette Turmann
0228 – 20717 335
annette-turmann(at)engagement-global.de

Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW e.V.
(LAG 21 NRW)

Deutsche Str. 10
44339 Dortmund
www.lag21.de

Carlo Schick
0231 – 936 960 20
c.schick(at)lag21.de